OFFENE GANZTAGSSCHULE

Unser Team

 

 

 hintere Reihe von links: Frau Gebel, Frau Sen, Frau Yapicilar, Frau Uhlig

 vordere Reihe von links: Frau Cetinkaya, Frau M. Bulat, Frau Gradascevic, Frau C. Bulat

 

Kurzkonzept der OGS Regenbogenschule

Der offene Ganztag befindet sich seit Schuljahr 2014 / 2015 in der Trägerschaft von Rapunzel Kinderhaus e.V. einem anerkannten Träger der freien Jugendhilfe. Derzeit nehmen 100 Kinder daran teil. Der offene Ganztag umfasst die schultägliche Betreuung von 12:00 – 16:00 Uhr.

Für die Ferienfreizeit bietet die Stadt Duisburg an festen Standorten Ferienspiele von 8:00 – 16:00 Uhr an, für die ein separater Elternbeitrag erhoben wird.

 

Weiterführende Informationen und Anträge

 

 

In der Schule

 

 

 

 

GGS Regenbogenschule

Ottostr. 65

47169 Duisburg

Schulleitung: HerrKondza

 

 

Telefon 0203/403661

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.regenbogenschule-duisburg.de

 

In der OGS

 

Pädagogische Leitung der OGS:

Frau Uhlig

 

 

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Beim Träger

 

Rapunzel Kinderhaus e.V.

Mähnstr. 42

50171 Kerpen

 

 

Telefon: 02237/974167-0

Homepage: www.rapunzel-kinderhaus.de

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Pädagogisches Fundament

Die GGS Regenbogenschule ist eine offene und herzliche „Multi Kulti“ Schule, welche im Stadtteil gut vernetzt arbeitet. Hier sind Menschen, vieler Kulturen, die miteinander durch ihre Vielfalt voneinander lernen und profitieren.

Damit sich die Kinder entfalten können, stellen wir Ihnen Raum und Zeit zur Verfügung, sowie ein großes Angebot an individuellen Fördermöglichkeiten.

Für unsere Kinder stellen wir große, gemütliche und abwechslungsreiche Räume zur Verfügung, Zeit, ein immer stet´s offenes Ohr, machen Angebote, geben Anregungen. Hilfreiche Zuwendung, Stärkung und Ermutigung gehören bei uns zum Alltag dazu.

Das Stammgruppenprinzip ist für uns sehr wichtig, weil wir die intensive persönliche Beziehung zu den Kindern als Voraussetzung für die nachhaltige Erziehung und Bildung ansehen. Die Kinder haben immer einen festen Ansprechpartner und feste Bezugsperson in jeder Gruppe. Der Tagesablauf der Kinder ist klar strukturiert und beinhaltet Lern-, Förder-, Spiel- und Ruhephasen. Zudem gibt unser gemeinsam erarbeitetes Regelwerk den Kindern Sicherheit, Stabilität und Verlässlichkeit.

Bei uns kommt auch die Bewegung nicht zu kurz, durch Freispiel auf dem Schulhof und vielfältiger Sport AG´s, wo unser Schwerpunkt, in der Stärkung sozialer Kompetenz, Team Building und motorischer Förderung liegt.

An unserer Schule gibt es überwiegend Kinder, die deutsch nicht als Muttersprache gelernt haben, deshalb ist die Sprachförderung nicht nur während den Unterrichtsstunden, sondern auch am Nachmittag ein wichtiger Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit. Diese findet sich in schulübergreifenden Projekten und AG´s von OGS und GGS wieder.

Ein wichtiger Baustein unserer Arbeit, ist die Stärkung der Sozialkompetenzen und das Lernen mit und voneinander. Dies spiegelt sich auch in den Alltagsstrukturen der GGS und OGS wieder und wird gestärkt durch Kinderkonferenzen und Partizipation der Kinder in der Gestaltung des Tagesablaufes.

Im offenen Ganztag wird in Kleingruppen durch gezielte Sprachförderangebote diese Ziele weiter fortgesetzt. Damit auch am Nachmittag die emotionalen und sozialen Kompetenzen weiter gestärkt werden.

Ein wichtiger Bestandteil unseres pädagogischen Konzeptes, ist die enge Zusammenarbeit von Schule und OGS. Dafür findet ein enger und regelmäßiger Austausch zwischen OGS und Schule statt. Diese Vernetzung wird im Schuljahr 2018 / 2019 stärker intensiviert und ausgebaut. Die Schule und der offene Ganztag begeben sich auf den Weg eine rythmesierte Klasse = Gruppe einzuführen. Ein vernetztes Raumkonzept mit mobilen Möbeln und ein gemeinsames pädagogisches Konzept bieten flexible Nutzungsmöglichkeiten um die Bedürfnisse des Vormittages wie auch des Nachmittages Kindgerecht gestalten zu können. Gemeinsame Team Teaching Stunden unterstützen die Vernetzung und die Zusammenarbeit.

 

Raumangebot

Der offenen Ganztagsschule stehen drei feste Gruppenräume (Dschungel / Villa Kunterbunt und Wunderland), sowie due Turnhalle und die Aula zur Verfügung.  Die Gruppenräume wurden vom OGS Team in Hinblick auf eine optimale Nutzung gestaltet und ausgerichtet. Es wird sehr viel Wert daraufgelegt, dass die Kinder nach dem Unterricht abschalten und sich wohl fühlen können. Dies gelingt in angenehmer Raum-Atmosphäre an besten. Sie bieten Arbeits-, Kreativ-, Spiel und Rückzugsmöglichkeiten in gemütlichen Räumlichkeiten, wie zum Beispiel ein Ruhebereich, einer Bauecke, Puppenecke und vielen weiteren tollen Sachen.

Der große Schulhof mit seinen Kletterangeboten, bietet Platz zum Spielen, Spaß haben und hier können die Kinder ihrem Bewegungsdrang nachgehen.

 

Pädagogischer Mittagstisch

Wir bieten ein gesundes, zertifiziertes Essen vom Caterer an, dass nach dem „Cook&Hold“-Verfahren zubereitet wird. Ergänzt wird die Hauptspeise durch Salate, Rohkost, Obst oder ein Dessert. Dazu gibt es zuckerfreie Getränke. Die Kinder werden selbstverständlich an der Menüauswahl beteiligt, aber auch besondere Speisevorschriften - z.B. aus religiösen oder gesundheitlichen Gründen, werden berücksichtigt.

Gegessen wird gemeinsam in unserem Essensraum. Hier ist für Gespräche ebenso Zeit wie für die Vermittlung von Tischkultur und das Kennenlernen der Speisen.

Die Anmeldung zum Mittagessen ist nicht für alle Schüler verpflichtend. Aus diesem Grund gibt es auch Kinder, die Ihr selbst mitgebrachtes Essen verzehren können.

 

Hausaufgaben

Für die Hausaufgabenbegleitung, welche von montags bis donnerstags stattfindet, werden die Klassenräume der Kinder genutzt. Dort können die Kinder in Begleitung einer Lehrkraft und einer OGS Kraft ihre Hausaufgaben machen. Innerhalb dieser Zeit richtet sich die Arbeit an den Hausaufgaben an den erlassmäßigen Vorgaben zum Zeitaufwand. Ziel der Hausaufgabenarbeit ist die selbstständige Erledigung der Hausaufgaben, die Unterstützung schwächerer und die Förderung lernstarker Kinder. Klare Regeln wehrend der Lernzeit garantieren eine ruhige und entspannte Atmosphäre, die die Konzentration und Motivation fördern. Zwischen dem OGS Team und den Klassenlehrerinnen erfolgt ein regelmäßiger Austausch zu Arbeitsverhalten und Lernstrand der Kinder.

 

Freizeitgestaltung

Die OGS bietet unseren Kindern viel Freiraum zum Entfalten, aber auch die regenmäßige Teilnahme an verschiedensten AG´s. Zu Beginn des Schuljahres laufen die AG´s als offene Angebote bis zu den Herbstferien. In dieser „Schnupperzeit“ können die Kinder die AG´s unverbindlich kennenlernen und ausprobieren. Vor den Herbstferien werden in einer Kinderkonferenz die Anmeldewünsche der Kinder abgefragt, mit denen sich die Kinder verbindlich zu den AG´s anmelden können.

AG´s zur Förderung von Bewegung: Basketball, Ballspiele, Fussball

AG´s um die Selbstwarnehmung und das Selbstvertrauen zu stärken: kreativ AG, Mädchen AG, Näh AG und Garten AG.

Neben unserer täglichen Sprachförderung bieten wir auch eine Lese AG und Koch AG an.

 

Zusammenarbeit mit Eltern

Zum Wohle unserer anvertrauten Kinder, ist ein vernetztes Arbeiten zwischen Schule, OGS und Elternhaus unumgänglich. Dafür ist eine reibungslose und zeitnahe Kommunikation von Schule, OGS und Elternhaus sehr wichtig.

Kurz vor den Sommerferien findet ein Elternabend für die Schulneulinge statt. Dort erhalten die Eltern die ersten wichtigen Informationen rund um die OGS.

Bei der Aufnahme ihrer Kinder in die OGS erhalten die Eltern unser OGS-ABC, dass Sie umfassend über alle Besonderheiten, Grundregeln und Möglichkeiten informiert, auch bei Elterncafes und Veranstaltungen sind Eltern immer herzlich eingeladen, für die wir jederzeit ein offenes Ohr haben.

Unsere stets aktuelle Homepage kann ergänzend zu Rate gezogen werden.

www.rapunzel-kinderhaus.de

Im Laufe des Schuljahres steht die OGS Leitung täglich von 11 -12 Uhr für Rücksprachen zur Verfügung. Gerne kann aber auch ein Termin zum Gespräch vereinbart werden.